Skip to main content

Dampfbügelstation Test – dein Testportal und Ratgeber für Bügelstationen

 

Bügeln gehört wohl in den meisten Haushalten zu einer immer wiederkehrenden Hausarbeit, die viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Doch es gibt Alltagshelfer die dir Zeit und Kraft ersparen können. Dazu zählen auch Dampfbügelstationen, denn damit lässt sich mehr Wäsche in besserer Qualität bügeln. Mit ihnen lässt sich Ihre Kleidung akkurat, schnell und effizient bügeln.

 

Wir sind ein unabhängiges Team und möchten dich mit unserer Seite ausführlich über Dampfbügelstationen und allem Dazugehörigen informieren.

 

Auf unserer Webseite haben wir daher für dich zusammengestellt:

Detaillierte Informationen über Dampfbügelstationen

Ausführliche Produktvorstellungen

Produktvergleiche

Unsere Vergleichssieger

Vorstellung der Hersteller

Wertvolle Tipps

Kaufratgeber

 

 

Wir verraten dir zudem die wesentlichen Unterschiede zwischen herkömmlichen Dampfbügeleisen und Dampfbügelstationen und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest. So können wir dir helfen deine, auf dich persönlich abgeschnittene, Dampfbügelstation zu finden, egal ob du Bügelanfänger oder Profi bist.

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Dampfbügelstation?

 

Es gibt zwei Arten von Dampfbügelstationen, die kleinere Kompaktstation und die große kombinierte Station. Von einer kombinierten Station (Bügelkomplettsystem oder auch Bügelsystem) spricht man, wenn ein passendes Bügelbrett dazu kommt und so mit der Dampfstation eine Einheit bildet.

Am häufigsten verbreitet ist jedoch die Kompaktstation, welche lediglich aus Bügeleisen und Basisstation besteht.

 

Diese bestehen im Wesentlichen aus drei Komponenten:

  • einem funktionsstarken Bügeleisen (Handstück)
  • einer Basisstation
  • und einem Dampfschlauch

 

Grundsätzlich: Wasserdampf hilft Ihre Bügelwäsche schnell und einfach zu glätten, da der Dampf Feuchtigkeit in das Gewebe bringt und die Fasern dadurch aufquellen und aufrichten lässt. Durch diesen Prozess werden die Falten aus Ihrer Bekleidung entfernt.

 

Gewöhnliche Dampfbügeleisen glätten nur durch Wasserdampf und Anpressdruck. Bei Ihnen entsteht der Wasserdampf direkt an der heißen Sohle.

 

Dampfbügelstationen hingegeben haben einen separaten Dampferzeuger und arbeiten mit Druck. In der Basisstation, bestehend aus Wassertank und Dampfgenerator, wird das Wasser erhitzt, dadurch entsteht Wasserdampf und Druck. Mit Hilfe des Dampfdrucks kann der Wasserdampf das Gewebe besser durchdringen und glätten.

 

Die Station und das Bügeleisen sind mit einem Schlauch verbunden, sodass der vom Dampfgenerator erzeugte Wasserdampf direkt zum Handstück gelangt.

 

Beim Bügeln wird das gesamte Gerät, welches einen großen Wassertank besitzt, auf das Bügelbrett gestellt. Der Dampfschlauch sollte mindestens 1,5 Meter, besser noch 2 Meter betragen, damit Sie sich uneingeschränkt bewegen können, ohne Angst haben zu müssen die Station vom Bügelbrett zu ziehen.

 

Der Aufbau der Basisstation unterscheidet sich je nach Hersteller und Modell. Die beiden Komponenten Wassertank und Dampfgenerator können entweder trennbar oder nicht trennbar voneinander sein.

 

Wenn Sie während dem Bügelvorgang Wasser nachfüllen möchten, ohne warten zu müssen bis der Dampfgenerator abgekühlt ist, empfehlen wir die „getrennten“ Geräte. Bei nicht voneinander getrennten Komponenten muss zum Nachfüllen das Gerät vom Strom genommen werden und zunächst der Generator abkühlen, dies ist wichtig um Verletzungen in Form von Verbrühungen zu vermeiden.

 

Der Wassertank kann je nach Gerät abnehmbar sein, was eine bequeme Befüllung ermöglicht.

 

 

Zu viel Text?

Alles Wichtige in einem Video für dich zusammengefasst:

 

Wie funktioniert eine Dampfbügelstation?

Das Wasser aus dem Wassertank wird durch den Dampfgenerator auf etwa 140 Grad Celsius erhitzt und so zu Dampf verwandelt. Der erzeugte Wasserdampf wird per Knopfdruck über den Verbindungsschlauch in die Bügelsohle des Eisens weitergeleitet. Kommt der Wasserdampf beim Bügeleisen an, kühlt dieser an der Bügelsohle auf ca. 100 Grad ab.

Solange sich der Dampf noch im Generator befindet, wird dieser unter Druck gehalten, damit Sie beste Bügelergebnisse erzielen, wenn der Dampf schließlich an das Bügeleisen weitergeleitet wird.

 

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Dampfbügeleisen und einer Dampfbügelstation?

Es gibt einige wesentliche Punkte von denen sich ein gewöhnliches Dampfbügeleisen von einer Dampfbügelstation unterscheidet. Zu den wichtigsten Unterschieden zählen der Wassertank, die Dampferzeugung und die Leistung.

 

Wassertank:

Bei einem herkömmlichen Bügeleisen sitzt der Wassertank auf dem Gerät. Der Tank einer Dampfbügelstation befindet sich im Dampfgenerator. Das Bügeleisen wird dadurch nicht beschwert und der Tank kann daher deutlich mehr Wasser aufnehmen. In der Regel bieten gewöhnliche Dampfbügeleisen eine Dampfdauer zwischen ca. 5 und 15 Minuten. Da meist nicht durchgehend Dampf benötigt wird, kann man so von einer ununterbrochenen Bügelzeit zwischen 30 Minuten und 60 Minuten ausgehen.

 

Da der Wassertank einer Dampfbügelstation erheblich mehr Wasser umfassen kann, liegt die ununterbrochene Bügelzeit hier ungefähr bei zwei bis drei Stunden ohne Unterbrechung oder einer Dampfdauer von 40 bis 70 Minuten bei einem Liter Wasser.

 

Dampferzeugung:

Beim gewöhnlichen Bügeleisen entsteht der Dampf direkt an der Bügelsohle, daher steht im niedrigen Temperaturbereich kaum Wasserdampf zur Verfügung.

Anders bei Dampfbügelstationen, hier erfolgt die Produktion von Wasserdampf in einem externen Boiler. Das hat den Vorteil, dass bereits bei niedrigen Temperaturen (zum Beispiel für feine und empfindliche Kleidungsstücke) Dampf ausgestoßen wird.

 

Die Dampfmenge wird in Gramm pro Minute angegeben. Für gewöhnliche Stoffe sollte ein Dampfbügeleisen eine durchgehende Dampfmenge zwischen 30 und 40g/ min erzeugen. Die Oberklasse der Dampfbügeleisen leistet für gewöhnlich 50, 60 oder mehr Gramm Dampf in der Minute. Eine höhere Dampfmenge von mindestens 100 g/min wird für das Glätten von schwerer Bekleidung wie z. Bsp. Jeans benötigt und kann über einen zusätzlichen Dampfstoß am Bügeleisen ausgegeben werden. Nach einigen Dampfstößen ist der Tank jedoch schnell leer.

 

Aufgrund des Dampfgenerators können Bügelstationen einen höheren Dampfdruck erzeugen als Bügeleisen und drei bis viermal so viel Dampf in der Minute generieren. Sie erzeugen eine kontinuierlich höhere Dampfmenge und können dadurch schwere Textilien leichter glätten. Die konstante Dampfleistung liegt bei Einsteigermodellen bei 90 g/ min (schon ab dieser Menge lässt sich Kleidung einseitig bügeln), bei komfortableren Geräten liegt diese bei ungefähr 120 g/ min. Durch zusätzliche Dampfstöße können höherpreisige Geräte sogar 340 g / min erreichen. Bei mehrlagigem bügeln wie bei Bettwäsche oder beim Bügeln von schweren Textilien ist eine hohe Dampfmenge von großem Vorteil.

 

Wie viel bar braucht eine Dampfbügelstation? Wie viele Lagen an Textil der Dampf durchdringen kann hängt auch vom Dampfdruck ab, dieser wird in bar angegeben, wobei 6 bar einen sehr guten Dampfdruck darstellen. Aufgrund des größeren Wassertanks gelingt es Ihnen mit einer Dampfbügelstation mehr Wäsche am Stück zu bügeln, auch mit einer hohen Dampfmenge.

 

Leistung:

Dampfbügelstationen besitzen im Vergleich zu Bügeleisen mehr Leistung, welche in Watt angegeben wird. Der daraus resultierende positive Effekt ist eine kürzere Aufwärmphase. Bestimmte Geräte benötigen nur wenige Sekunden für die Dampfproduktion, sie sind sehr schnell einsatzfähig und eigenen sich daher auch zum raschen Glätten von Falten einzelner Bekleidungsstücke.

 

Was ist der Vorteil einer Dampfbügelstation?

Dampfbügelstationen werden in deutschen Haushalten immer beliebter! Das ist kein Wunder bei den vielen Vorteilen, die sie gegenüber gewöhnlichen Dampfbügeleisen aufweisen:

 

mehr Dampf für bessere Bügelergebnisse

längeres Bügeln am Stück möglich (größerer Wassertank)

Leitungswasser kann eingefüllt werden

geringeres Gewicht des Handstücks

weniger Anstrengung als mit herkömmlichen Bügeleisen

Zeitersparnis durch schnelleres Glätten

es kann mehrlagig gebügelt werden (z. Bsp. Bettwäsche)

Dampferzeugung bereits bei niedrigen Temperaturen

glättet einfach hartnäckige Falten und schwere Stoffe

viele interessante Funktionen möglich

 

Die Vorteile einer Dampfbügelstation überwiegen zwar, dennoch gibt es auch Nachteile die wir dir aufzeigen möchten:

höherer Stromverbrauch

vergleichsweise teurer als gewöhnliche Bügeleisen

hoher Platzbedarf (durch Basisstation)

einige Modelle benötigen spezielle Bügeltische

 

Wer braucht eine Dampfbügelstation?

Eine Dampfbügelstation ist darauf ausgelegt viel Wäsche schneller und komfortabler zu bügeln, als herkömmliche Bügeleisen es können. Wann lohnt sich eine Dampfbügelstation? Die Anschaffung eines solchen Gerätes lohnt sich hauptsächlich für Haushalte, die viel Wäsche zu bügeln haben oder viele schwere Stoffe bügeln. Eine Bügelstation ermöglicht es größere Mengen Bügelwäsche in kürzester Zeit und mit besseren Ergebnissen zu glätten.

 

Doch auch für Bügelanfänger ist eine Dampfbügelstation geeignet. Einige Stationen bieten Funktionen, welche die optimale Temperatur zum Glätten des jeweiligen Textilstück erkennen, somit wird das Vorsortieren der Wäsche überflüssig und es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Was kostet eine Dampfbügelstation?

Der Kaufpreis einer Dampfbügelstation richtet sich grundsätzlich nach der „Ausstattung“ des Geräts. Wichtige Faktoren wie zum Beispiel die Wattleistung und die Dampfmenge spielen hierbei eine Rolle. Die Höhe des Preises ist weiterhin auch abhängig von den verwendeten Materialien. Die Bügelsohlen des Eisens kann beispielswiese aus teurem Keramik, aus Edelstahl oder preiswertem Aluminium bestehen. Weiterhin beeinflussen auch zum Beispiel die Länge des Kabels, die Größe des Wassertanks den letztendlichen Kaufpreis. Generell liegen die Kosten für eine Dampfbügelstation zwischen 100 € und 1.000 €. Besonders günstige Modelle unter 100 € haben häufig Probleme den Dampfdruck konstant hoch zu halten. Es ist daher zu empfehlen sich nicht für die billigsten Modelle zu entscheiden, sondern lieber etwas mehr zu investieren, um die besten Bügelergebnisse erzielen zu können.

Wie bügelt man mit einer Dampfbügelstation?

Vielen stellt sich die Frage: Wie benutzt man eine Dampfbügelstation? Wir möchten dir diese beantworten. Sofern du bereits glücklicher Besitzer einer Dampfbügelstation bist, solltest du unbedingt die Bedienungsanleitung deines Gerätes gründlich durchlesen, da sich jedes Modell etwas unterscheidet.

 

Grundsätzlich sind die Unterschiede aber nicht all zu groß. Im Allgemeinen kannst du anhand der nachfolgenden Tipps deine Dampfbügelmaschine bedienen:

  1. Befülle den Wassertank
  2. Drehe den Dampfregler auf 0
  3. Du kannst die Dampfleistung einstellen, sobald die Kontrollleuchte erlischt
  4. Du kannst mit dem Bügeln beginnen, sobald der Wasserdampf auch in der waagerechten Haltung aus der Bügelsohle austritt

Was muss eine gute Dampfbügelstation haben?

Sie möchten möglichst lange Freude mit Ihrer Dampfbügelstation haben, daher ist es sehr sinnvoll vor dem Kauf Fragen wie

 

Was ist wichtig bei einer Dampfbügelstation?

Auf was muss ich beim Kauf einer Dampfbügelstation achten?

 

zu klären. Wir möchten Ihnen helfen diese Fragen zu klären und Licht ins Dunkle zu bringen, sodass Sie lange mit Ihrem neuen Wäschehelfer glücklich sind.

 

Was ist beim Kauf einer Dampfbügelstation zu beachten?

Damit Sie lange Freude an Ihrer Dampfbügelstation haben und sich die Investition rechnet, empfehlen wir Ihnen sich bereits vor der Anschaffung Gedanken über die gewünschten Funktionen und Eigenschaften zu machen, denn diese bestimmen letztlich den Preis. Haben Sie die in Frage kommenden Produkte eingegrenzt, können Sie geeignete Modelle unterschiedlicher Hersteller vergleichen. Entscheiden Sie sich beim Kauf jedoch nicht für das günstigste Modell, sondern für das beste Preis-Leistungsverhältnis. Denn je mehr Bügelwäsche Sie regelmäßig zu glätten haben, desto hochwertiger und leistungsstärker sollte das Gerät sein, dann werden Sie über einen langen Zeitraum glücklich mit Ihrem neuen Haushaltshelfer sein.

 

Folgendes sollten Sie sich im Vorfeld überlegen:

 

Welche Wattzahl sollte die Bügelstation haben?

Welche Größe soll das Gerät haben?

Welches Gewicht sollte das Bügeleisen haben?

Wie groß soll der Wasserbehälter sein und wie sollte dieser beschaffen sein?

Welche Dampfleistung sollte das Gerät haben?

Wie viel Dampfdruck sollte die Station ausüben können?

Welche Bügelsohle sollte Ihr Eisen haben?

Welche Funktionen wünschen Sie sich?

Sollt Ihr Gerät zusätzliche Extras haben?

 

Informationen zu den Kaufkriterien:

Wattzahl

Eins der Hauptaugenmerke zur Wahl des richtigen Gerätes ist die Wattzahl. Die Heizleistung hängt stark mit der Wattzahl zusammen. Je höher die Wattzahl, desto schneller heizt sich die das Eisen auf und ist betriebsbereit, in der Regel liegt diese zwischen 1.500 und 2.500 Watt, wobei 1.500 Watt nicht unterschritten werden sollten um lange Aufheizphasen zu vermeiden. Der Nachteil einer hohen Leistung ist jedoch der höhere Energieverbrauch, was Ihre Stromkosten beeinflusst. Legen Sie Wert auf eine schnelle Einsatzbereitschaft und bügeln Sie öfters einzelne Bekleidungsstücke zum raschen Glätten von Falten sollten Sie sich für ein Gerät mit einer hohen Wattzahl entscheiden.

 

Da jedes Textil eine andere Temperatur zum Glätten benötigt, sollte der Temperaturregler bei jedem Bügeleisen zwingend vorhanden sein, um diese manuell regeln zu können.

Größe

Grundsätzlich benötigen Dampfbügelstationen mehr Platz als ein loses Bügeleisen, da die Station hinzukommt. Die Größe des Gerätes insgesamt hängt davon ab, wie groß das Bügeleisen selbst sein soll und wie viel Liter Wasser in den Wassertank passen sollen.

 

Die Dampfbügelstation steht während der Arbeit auf dem Bügelbrett. Ein stabiles und höhenverstellbares Bügelbrett ist daher ein absolutes Muss. Speziell für Dampfbügelstationen gibt es Bügelbretter mit einer extrabreiten Ablage. Sollte ihr bisheriges Bügelbrett zu wenig Platz bieten können Sie sich hier über geeignete Bügelbretter informieren.

Gewicht des Bügeleisens

Ein weiterer Aspekt ist das Gewicht des Handgerätes der Bügelstation. Da sich der Wasserbehälter bei Dampfbügelstationen in der Basisstation befindet und nicht wie bei gewöhnlichen Dampfbügeleisen im Bügeleisen selbst, sind die Handgeräte von Bügelstationen in der Regel leichter. Nicht selten wird für die Bügeleisen hochwertiges und schweres Material verwendet, dieses erschwert das Bügeleisen hingegen wieder. Das Handstück sollte nicht zu schwer sein und gut in der Hand liegen, besonders wenn Sie viel Bügelwäsche haben und daher häufig länger bügeln. Kein Bügeleisen sollte jedoch hingegen zu leicht sein, denn der mechanische Druck trägt auch zur Glättung der Wäsche bei. Das Gewicht von handelsüblichen Bügeleisen liegt in der Regel zwischen 1 und 1,5 kg.

 

Wasserbehälter

Haben Sie regelmäßig größere Wäscheberge zu bewältigen oder viele schwere Textilien zu glätten? Dann sollten Sie bei der Auswahl Ihres Gerätes auf einen großen Wassertank Wert legen, um eine gewisse Zeit ohne Unterbrechung durchbügeln zu können, ohne häufig Wasser nachfüllen zu müssen. Wassertanks, die sich von der Station abnehmen lassen und somit direkt vom Wasserhahn wieder befüllt werden können, sind besonders praktisch. Reicht ihnen häufig für einen Bügelvorgang eine Wasserfüllung nicht aus, sollten Sie sich für eine Bügelstation entscheiden, deren Komponenten voneinander getrennt sind. Bei diesen Modellen kann der Tank jederzeit und ohne Probleme aufgefüllt werden, ohne warten zu müssen, bis das Gerät komplett erkaltet ist. Dies spart Ihnen unnötige Wartezeiten.

In der Regel umfassen Wasserbehälter 1,5 bis 2 Liter, damit Sie das Wasser leichter in den Tank bekommen, sollte die Öffnung nicht zu klein sein.

 

Dampfleistung

Der Dampf ist das Wichtigste bei einer Dampfbügelstation. Dampf ist nichts anderes als Wasser im gasförmigen Aggregatzustand, die Dampfleistung wird in Gramm pro Minute angegeben, sie entscheidet über die Schnelligkeit beim Glätten Ihrer Wäsche. Bei einer Angabe von 120 g/min bedeutet dies eine permanente Abgabe von 120 Gramm Dampf pro Minute. Je mehr Dampfleistung in Form von Wasserdampf ausgegeben wird, desto besser wird die Wäsche durchfeuchtet, lässt sich leichter und schneller glätten und desto besser fällt das Ergebnis aus. Die vielen verschiedenen Modelle variieren sehr stark hinsichtlich der konstanten Dampfleistung und dem extra Dampfstoß.

 

Konstante Dampfleistung

Eine große Rolle für die Bügelqualität spielt die möglichst konstante und gleichmäßige Dampfleistung. Sie gibt an, wie viel Dampf kontinuierlich pro Minute generiert wird. Dampfbügelstationen können eine konstante Dampfleistung von 35 g/min bis zu 130 g/min erreichen. In der Regel liegen die Werte zwischen 60 bis 100 g /min. Gewöhnliche Bügeleisen arbeiten vergleichsweise nur mit etwa 40 Gramm pro Minute. Bei der Auswahl Ihrer Station sollten Sie bedenken: Je mehr Dampf, desto schneller und leichter können Sie bügeln.

 

Dampfstoß

Neben der konstanten Dampfleistung besitzen Dampfbügelstationen einen Extradampfstoß, der auf Knopfdruck zielgerichtet ausgegeben werden kann. Je höher dieser ausfällt, desto leichter und schneller lassen sich hartnäckige Falten beseitigen oder hängende Kleidungsstücke wie Anzüge (bei Vertikaldampf-Funktion) auffrischen. Der extra Dampfstoß ist häufig doppelt bis maximal dreimal so hoch wie die konstante Dampfleistung bis zu 290 g

 

Dazu gibt es noch zu sagen…

Eine höhere Dampfmenge bedeutet jedoch auch mehr Kondenswasser am Bügeltisch. Damit Sie damit keine Probleme bekommen, sollten Sie entweder ein Bügelbrett besitzen, welches über die entsprechenden Auffangkapazitäten verfügt oder sich für ein Gerät mit einer geringeren Dampfmenge entscheiden.

 

Dampfdruck

Durch einen hohen Dampfdruck können Sie mehrere Lagen Stoff auf einmal bügeln wie zum Beispiel Bettwäsche. Desto mehr Dampf und je mehr Druck, desto besser dringt der Wasserdampf in die Fasern ein, was schnellere und komfortablere Bügelergebnisse mit sich bringt.

 

Sollten Sie häufig schwere Textilien wie Hosen, Jacken, Decken oder ähnliches bügeln, sollten Sie sich für eine Station entscheiden, welche mit einem vergleichsweise hohen Druck arbeiten.

 

Der Dampfdruck sollte zwischen 4 bis 6 bar liegen, wobei 6 bar einen sehr guten Wert darstellen. Allerdings bedeutet ein höherer Dampfdruck auch eine längere Anlaufzeit. Für eine annehmbare Bügelqualität sollten Sie jedoch kein Gerät kaufen, welches einen Dampfdruck von weniger als 3,5 bar erzeugt.

 

Bügelsohle

Das Herzstück eines Bügeleisens ist seine Sohle, diese übt einen großen Einfluss auf die Bügelqualität aus, da diese Ihre Wäsche direkt berührt. Bei der Auswahl sollte deshalb hier besonders auf die Beschaffenheit der Auflagefläche und auf eine gute Qualität geachtet werden, denn das Material ist auch entscheidend über die Langlebigkeit Ihres Bügeleisens.

 

Es gibt grundsätzlich drei Materialien, welche als Bügelsohlen verwendet werden:

Günstig:         Aluminium

Typisch:         Edelstahl

Hochpreisig: Keramik

 

Günstige Aluminiumsohlen sind sehr rau und gleiten daher grundsätzlich schlechter über die Wäsche. Bügeleisen mit einer Aluminiumsohle sind meist leichter als Geräte mit höherpreisigen Sohlen. Beschichtungen können das Gleitverhalten verbessern, jedoch verkratzen Aluminiumsohlen schneller.

 

Sohlen aus Edelstahl werden als typischerweise als Sohlenmaterial verwendet. Sie kosten zwar mehr als Bügeleisensohlen aus Aluminium, sind dafür jedoch deutlich robuster. Weiterhin gleiten diese gut über die Wäsche und sind kratzfest.

 

Hochpreisige Plätteisen sind mit einer Keramiksohle ausgestattet. Diese unterscheiden sich jedoch, was die Härte und Gleiteigenschaften betrifft, nicht wesentlich von Edelstahlsohlen. Vorteile bietet die Keramiksohle für empfindliche Textilien, da sie teilweise mit Zusatzbeschichtungen ausgestattet werden, welche unschöne Glanzstellen verhindern sollen. Zum Teil können diese Bügelsohlen zudem verhindern, dass sich Mini-Faserreste in die Sohle einbrennen.

 

Unser Tipp: Vielbügler sollten sich für eine qualitativ hochwertige Bügelsohle aus Edelstahl oder Keramik entscheiden. Eine gute Sohle sollte gute Gleiteigenschaften besitzen und kratzfest sein.

 

Durch Beschichtungen lässt sich der Komfort beim Bügeln erhöhen, da diese meist für ein besseres Gleitverhalten und längere Haltbarkeit sorgen. Bügeleisenhersteller lassen sich für die Beschichtungen gerne neue Markenbegriffe einfallen. Diese selbstgewählten Bezeichnungen können, aufgrund der großen Auswahl, schnell für Verwirrung beim Käufer sorgen.

 

Hier einige Beispiele für Sohlen-Beschichtungen:

  • Durilium (Tefal)
  • Glissium (AEG)
  • Alumite (Panasonic)
  • Steamglide (Philips)
  • Careeza (Philips)
  • Eloxal (Braun)

 

Solche Beschichtungen sollen sogar die Härte von Stahl übertreffen können. Die Materialien unterscheiden sich in der Regel jedoch nicht großartig voneinander, daher ist die Auswahl der Beschichtung nicht zu überbewerten. Ein Nachteil von beschichteten Sohlen kann zudem sein, dass diese abblättern können und Schmierspuren nach häufigem Gebrauch hinterlassen können.

 

Letztlich beeinflusst auch die Verteilung und Größe der Dampfdüsen auf der Sohle das Bügelergebnis. In der Regel sind diese schon kleiner und wesentlich häufiger über der Bügelsohle verteilt, als es bei herkömmlichen Plätteisen der Fall ist.

Die Dampfdüsen sollten in einer hohen Anzahl vorliegen und möglichst gut verteilt sein.

 

Funktionen von Dampfbügelstationen:

Eine gute Dampfbügelstation sollte gewisse Funktionen besitzen, damit beim Bügeln Ihrer Wäsche alles glatt läuft und Sie ein gutes Ergebnis erzielen. Welche Funktionen vorhanden sind hängt vom jeweiligen Hersteller und Modell ab. Die unterschiedlichen Funktionen haben wir für Sie gegliedert:

 

Funktionen für Ihre Sicherheit:

  • Abschaltautomatik
  • Überhitzungsschutz

 

Funktionen die das Bügeln direkt beeinflussen:

  • Temperatureinstellung für die Bügelsohle
  • Regulierung der Dampfmenge
  • Dampfstoß
  • Trockenbügeln
  • Vertikaldampf
  • Sprühdüse
  • Tropf-Stopp
  • Erkennung der optimalen Temperatur

 

Weitere Funktionen:

  • Anti-Kalk-System
  • Eco-Funktion
  • Geräuschreduzierte Technologien

 

Nachfolgend möchten wir näher auf die verschiedenen Funktionen eingehen:

 

Einer der größten Brandverursacher im Haushalt ist das Bügeleisen. Die Sicherheitsfunktionen Abschaltautomatik und Überhitzungsschutz können die Gefahr eines Brandes reduzieren oder gar verhindern, falls das Bügeleisen doch mal vergessen wird auszuschalten.

 

Abschaltautomatik:

Ist diese Funktion vorhanden, schaltet sich das Gerät nach längerem Stillstand ab. Die automatische Sicherheitsabschaltung erfolgt, je nachdem ob das Bügeleisen auf der Bügelsohle steht oder sich im waagerechten Stand befindet, nach einer gewissen Zeit automatisch. Sobald das Plätteisen wieder bewegt wird, schaltet es sich wieder an.

 

Überhitzungsschutz:

Der Überhitzungsschutz ist nicht zu verwechseln mit der Abschaltautomatik. Zwar schaltet sich auch hier das Gerät automatisch ab, jedoch passiert das nicht bei fehlender Bewegung, wie bei der Abschaltautomatik. Beim Überhitzungsschutz schaltet das Gerät für gewöhnlich ab, bevor es zu brennen beginnt.

 

Einige Funktionen einer Dampfbügelstation wirken sich direkt auf das Bügelergebnis aus, Sie können das Bügeln daher an sich erleichtern und für mehr Komfort sorgen:

 

Temperatureinstellung für die Bügelsohle:

Je nachdem welches Textil geglättet werden soll, wird eine andere Temperatur der Bügelsohle benötigt. Empfindliche Materialien wie Seide müssen mit niedrigeren Temperaturen geglättet werden. Leinen hingegen benötigen deutlich höhere Temperaturen um gebügelt zu werden. Mit der Temperatureinstellung lässt sich diese manuell einstellen, sodass Sie für jedes Material die richtige Hitze auswählen können.

 

Regulierung der Dampfmenge:

Geräte, welche Ihre Dampfmenge regulieren lassen, sind in der Regel mit einem Drehknopf ausgestattet. Mit diesem können Sie die Dampfmenge anpassen (zwischen 0 und maximale Dampfmenge). Die maximal mögliche konstante Dampfmenge haben wir in unserer Vergleichstabelle angegeben.

 

Dampfstoß:

Bei dieser Funktion kann ein gezielter Dampfstoß abgegeben werden, der über eine Sondertaste am Bügeleisengriff ausgelöst werden kann. In der Regel wird bei einem solchem Dampfstoß bis zu dreimal so viel Dampf auf einen Schlag ausgegeben, als das Gerät an maximal permanenter Dampfmenge aufweisen kann.

 

Trockenbügeln:

Mit der Funktion Trockenbügeln tritt kein Dampf aus der Bügelsohle aus, sofern man den Dampfschalter nicht betätigt. So lassen sich auch Textilien ohne Dampf bügeln.

 

Vertikaldampf:

Mit der vertikalen Dampffunktion lässt sich schnell und einfach verknitterte Kleidung glattdämpfen. Diese Funktion ist praktisch zum unkomplizierten Dämpfen von aufgehängter Kleidung wie zum Beispiel Anzügen oder Gardinen, da kein Bügeltisch benötigt wird. Das Bügeleisen wird vertikal und mit genügend Abstand an das Kleidungsstück gehalten, durch einen Dampfstoß werden so die hängenden Textilien geglättet. Hier gilt mehr ist mehr! Umso höher der Extradampfstoß, umso einfacher und effektiver lässt sich vertikal bügeln.

 

Sprühdüse:

Hartnäckige Falten lassen sich leichter glätten, wenn man diese durch gezieltes Besprühen mit Wasser befeuchtet. Dafür sollte die Dampfbügelstation eine Sprühdüse besitzen.

 

Tropf-Stoff:

Häufig passiert es, dass Wasser aus der Bügelsohle tropft, wenn das Bügeleisen abkühlt und kein weiterer Dampf erzeugt wird. Die Tropfstopp-Funktion bewirkt, dass kein Wasser durch die Sohle laufen kann und somit keine unschönen Wasserflecke auf dem Textil entstehen.

 

Erkennung der optimalen Temperatur:

Bestimmte Dampfbügelstationen bieten eine Funktion, welche die optimale Temperatur für das entsprechende Textil erkennt. In der Regel sind diese Bügelstationen hochpreisiger, bieten dafür jedoch hohen Komfort. Ist diese Funktion vorhanden sind keine Vorkenntnisse für das Bügeln notwendig, da das Gerät die passende Temperatur wählt.

 

Die weiteren Funktionen einer Dampfbügelstation können sein:

 

Anti-Kalk-System:

Viele Dampfbügelstationen besitzen ein Antikalk-System, um das Gerät mit Leitungswasser befüllen zu können. Größere Geräte besitzen einen Anti-Kalk-Kollektor, der den Kalk sammelt. Dieser muss dann lediglich unter fließendem Wasser abgespült werden, um gereinigt zu werden. Die Entkalker-Funktion spart Ihnen den Kauf von destilliertem Wasser. Allerdings empfiehlt sich bei hartem Leitungswasser ein Blick in die Produktbeschreibung, um im Vorfeld Probleme durch Kalk in Ihrer Dampfbügelstation zu vermeiden.

 

Tipp: Hat Ihre Region weiches Wasser können Sie sich auch für ein Gerät mit einer einsetzbaren Filterkartusche entscheiden, diese schützen Ihr Gerät ebenso vor Verkalkung. Filterkartuschen müssen zwar separat gekauft werden, die Kosten für Filterkartuschen sind jedoch überschaubar.

 

Eco-Funktion:

Ist eine Eco-Funktion vorhanden, kann das Gerät Strom und Wasser sparen.

Beim Stromverbrauch können hier bis zu 25% gespart werden. Bis zu 40% Einsparung versprechen manche Geräte sogar beim Wasserverbrauch. Wie hoch die Ersparnis ist, hängt vom Hersteller und Modell ab. Grundsätzlich lassen sich zwar viele Textilien mit der Energiespar-Funktion bügeln, jedoch nicht alle. Schwere Stoffe wie beispielsweise Jeans können nur mit erhöhter Temperatur und Dampfmenge gebügelt werden. Ist das Gerät im Energiesparmodus wird die Dampfeinstellung in der Regel auf mittlere Stufe gestellt. Geräte mit Eco-Funktion sind also nicht zwingend erforderlich, da Sie dies auch manuell vornehmen könnten.

 

Geräuschreduzierende Technologien:

Bei hochwertigen Dampfbügelstationen werden Technologien eingesetzt, welche den Geräuschpegel des Gerätes minimieren. Dies ermöglicht ein leises Bügeln und lässt nebenbei Fernseher oder Musik in normaler Laustärke zu.

 

Was für ein Bügelbrett benötigt man für eine Dampfbügelstation?

Dampfbügelstationen benötigen mehr Platz als Bügeleisen allein, da die komplette Station auf das Bügelbrett gestellt wird. Daher ist ein stabiler Bügeltisch, welcher am besten noch höhenverstellbar ist, unbedingt notwendig. Achten Sie für die Sicherhalt bitte darauf, dass Ihr Bügelbrett über eine stabile Abstellfläche verfügt und breit genug ist, um die Station sicher daraufstellen zu können.

 

Es gibt speziell Bügeltische, die auf kompakte Dampfbügelstationen zugeschnitten sind. Diese verfügen neben der entsprechenden Stabilität über nützliche Zusatzfunktionen wie Ansaug-und Aufblasfunktion der Wäschestücke.

 

Entscheidest du dich für ein Bügelkomplettsystem ist die Dampfbügelstation mit dem Bügelbrett verbunden, du musst dir hier also keine weiteren Gedanken über das Zusammenpassen von Bügelbrett und -eisen machen.

 

 

Dein Kaufratgeber für eine Dampfbügelstation

Auf welche Eigenschaften muss ich achten?

Es gibt gewisse Punkte, die jede gute Dampfbügelstation besitzen sollte. Die unbedingt notwendigen Kriterien legst natürlich du persönlich fest, da diese auch von deinen Anforderungen abhängig sind.

Unserer Meinung nach sollte jedoch jede Dampfbügelstation bestimmte Eigenschaften berücksichtigen, hier die Wichtigsten in Kürze:

 

  • Großer Wasserbehälter
  • Wasser sollte während des Betriebs nachgefüllt werden können
  • sehr gleitfähige Bügelsohle mit vielen gut verteilten Dampfdüsen
  • hoher Dampfdruck bei Bedarf möglich
  • Abschaltautomatik
  • Einfache Bedienung

 

Welche Hersteller bieten Dampfbügelstationen an?

Es gibt eine Vielzahl an Herstellern die Dampfbügelstationen herstellen. Die Entscheidung für einen bestimmten Produzenten fällt hier oft nicht besonders leicht, da alle gute Geräte herstellen.

 

Namhafte Hersteller sind zum Beispiel:

  • Bosch
  • Philips
  • Rowenta
  • Siemens
  • Tefal

 

Einen Überblick und interessante Informationen über die verschiedenen Hersteller haben wir hier für dich zusammengestellt.

 

Wo sollte man eine Dampfbügelstation kaufen?

Du kannst deine Dampfbügelmaschine im klassisch im Einzelhandel oder im Internet erwerben.

Der Online-Kauf bietet dir viele Vorteile, bei denen der Einzelhandel häufig nicht mithalten kann:

  • Besserer Vergleich
  • Größere Auswahl
    • Besonders an Testsiegern
    • Neueste Waren verfügbar
  • Meist günstiger
  • Bequem von zu Hause kaufen
  • Einfache Rücksendung / Umtausch bei Nichtgefallen
  • Kundenbewertungen

 

Es gibt eine Vielzahl an Onlineshops die zum Kauf in Frage kommen. Diese können sich natürlich, wie Einzelhändler auch, hinsichtlich der Auswahl, dem Preis und weiteren Kriterien unterscheiden.

 

Unser favorisierter Online-Shop ist Amazon. Dies hat folgende Gründe:

  • Bieten Bestpreise
  • Schnelle Lieferung
  • Riesige Auswahl
  • Guter Kundenservice
  • Einfache Bestellung
  • Häufig keine Versandkosten oder günstige Versandkosten

 

Unser Fazit für dich:

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Dampfbügelstationen das Bügeln deutlich erleichtern können. Sie können dir viel Bügelzeit ersparen, welche du beispielsweise besser mit deinen Freunden oder deiner Familie verbringen kannst.

Die Stationen besitzen häufig nicht nur wesentlich mehr Funktionen als herkömmliche Bügeleisen, sondern überzeugen zudem durch mehr Leistung. Durch diese Faktoren können Dampfbügelstationen deutlich bessere und schnellere Ergebnisse beim Bügeln erzielen. Zudem bietet der Markt bereits qualitative Dampfübelstationen für jeden Geldbeutel, von einem schmalen Budget bis zur Spitzenklasse, an.

 

Mit unserem Produktvergleich möchten wir dir die Suche nach deiner persönlich auf dich angepassten Dampfbügelstation erleichtern. Weiterhin findest du in unserem Ratgeber viele weitere nützliche Informationen rund um das Bügeln.

 

Bye, bye zerknitterte Wäsche und viel Spaß mit deiner Dampfbügelstation.

 

Dein dampfbuegelstation-test.eu – Team!